Inklusion und Teilhabe für Alle! Dunkelheit kann nur durch Licht beseitigt werden. Never give up!


Lebenshilfe und Rehapflege Schwerstbehinderter daheim

Mütter schwerstbehinderter Kinder

Seiten

Alle Seiten siehe Seitenliste



18.03.09

Fotos

01.06.08

Seitenliste

Auflistung aller Seiten über Katjas Leben (linke Seitenspalte) ohne Blog- Beiträge (Postings auf rechter Seitenspalte, siehe Artikelliste):

katja – daheim statt im heim Katja passt in kein Schema Katja – mein Leben Überlebenskampf Suche Familie Entwicklung daheim Krise und Neubeginn Pflege in Not Rauswurf Pflegestandards NÖ Betreuungs- Verordnung NÖ Richtlinien Wohnen Strafanzeige Ermittlungen ORF-Thema Maulkorb-Versuch Verantwortung negiert Klagebeantwortung Widersprüche Ziele Hilfesuche

Notruf

Rechtswege

Verfahren 1: Wr JWG
Verfahren 2: NÖ SHG
Verfahren 3: NÖ MSG
Verfahren 4: NÖ ADG

NÖ ADG Prüfungsersuchen

Verfahren 5: SVA GW
Volksanwaltschaft

Verantwortung

Mütter schwerstbehinderter Kinder

Fotos
Themen
Standpunkte
Bemerkungen
Zitate
Tweets
Postings
Inhalt

Artikelliste
Seitenliste

Archiv
Kontakt
Impressum

01.06.08

Bemerkungen

Bemerkungen zu Inklusion, Teilhabe, Menschlichkeit, Menschenwürde, Menschenrechte und Menschenpflichten

“Bürokratie erstickt Menschlichkeit.”

“Inklusion gibt es nur im Ganzen.”

“Inklusion ist unteilbar, es darf keinen Rest geben.”

“Eine halbe Inklusion ist eine volle Mogelpackung.”

“Inklusion ist die Seele der Menschenrechte.”

“Inklusion braucht Solidarität.”

“Inklusion gibt es nicht zum Nulltarif.”

“Teilhabe erfordert Inklusion, diese braucht unsere Teilgabe.”

“Erst die Erfüllung von Menschenpflichten erweckt Menschenrechte zum Leben.”

“Es gibt keine Inklusion, außer die gelebte.”

“Inklusion und Exklusion können nicht miteinander.”

“Inklusion lässt sich nicht verAnstalten.”

“Eine halbe Inklusion ist völlig daneben.”

“Weniger darüber reden, Inklusion leben.”

“Es gibt nur gelebte Inklusion, keine dozierte.”

“Inklusion kann nur zu keimen beginnen, wo die Abwertung endete.”

“Unteilbare Menschenwürde plus Inklusion geteilt durch Alle bleibt Null Rest.”

“Inklusion ist ein Miteinander Aller von Haus aus.”

— Gerhard Lichtenauer, Österreichische Bürgerinitiative “Daheim statt Heim”

01.06.08

Postings

Kommentare und Leserbriefe in anderen Blogs, Online-Medien und Webseiten 2014-04-03: Anstiftung und Konspiration zum Heimvertrags-Gesetzesbruch 2014-03-05: Norwegen: Persönliche Assistenz ohne Diskriminierung? 2014-02-11: Vorschub letaler Ökonomie durch Exit-Option

ERROR: Blog-in-Blog shortcodes can only be used in pages, not posts.

01.06.08

Standpunkte

Standpunkte – Thesen – Visionen Augen-Öffner für Menschenwürde

Umsetzungspotentiale der UN-Behindertenrechtskonvention: GleichbeRECHTigung, Chancengleicheit, Barrierefreiheit, Nachteilsausgleich, Autonomie, Inklusion und Teilhabe sind Menschenrechte

“Für behördliche Gnadenerweise gibt es im Rechtsstaat keinen Platz.” — mehr”

—  Gerhart Holzinger, Präsident des Österreichischen Verfassungsgerichtshofes (VfGH)

“Diskriminierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen die Persönlichkeits- und Menschenrechte des Einzelnen.”

—  Silvia Schmidt, [… weiter]

01.06.08

Themen

24-Stunden-Betreuung 24-Stunden-Pflege Angehörige Assistenzbedarf Aussonderung Befürsorgung Behinderte Menschen Behindertenhilfe Behindertenpolitik Behinderung Behördenwillkür Betreuung Bittsteller Bund BV-G Artikel 7 Bürokratie Daheim statt Heim Diskriminierung Freiwillige Leistungen Föderalismus Gleichberechtigung Grundrechte Heime Inklusion Katja lebenswert Länder Menschenrechte Menschenwürde Niederösterreich Persönliche Assistenz Pflege Pflegebedarf Pflegefamilie Pflegesicherung Rechtsstaat Sozialhilfe Sozialsystem Teilhabe Twitter UN-Behindertenrechtskonvention UN-Konvention Verfassung Wien Ökonomismus

WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Stichwort-Wolke (Tag-Cloud): Gewünschten Begriff anklicken, um zu einer Übersicht von Beiträgen zu diesem Thema zu gelangen.

01.06.08

Impressum

Betreiber Ing. Gerhard Lichtenauer Postanschrift Pfarrsiedlung 30 A-3351 Weistrach AUSTRIA Telefon +43 699 12490010 E-Mail gerhard@lichtenauer.at

Disclaimer Die Informationen auf unserer Website wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Wir übernehmen keine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für eventuell verbliebene fehlerhafte Angaben und deren Folgen.

Innerhalb unserer Internetpräsentation enthaltene Links führen auch zu redaktionellen [… weiter]

01.06.08

Inhalt

Inhaltsverzeichnis aller Seiten, Artikel inkl. Postings in anderen Online-Medien (chronologisch sortiert) Geschützt: ItalienAnstiftung und Konspiration zum Heimvertrags-GesetzesbruchNorwegen: Persönliche Assistenz ohne Diskriminierung?Vorschub letaler Ökonomie durch Exit-Option[D+1500] Hauptbarrieren gegen Inklusions- und Teilhaberechte behinderter und pflegebedürftiger Menschen[D+1350] Verantwortlichkeit für das organisierte Systemgebrechen[D+1262] Pflege in NotGeld oder Leben – der verwerflichste Coup!Mütter schwerstbehinderter KinderGeschützt: Verfahren 3: NÖ MSGNÖ ADG PrüfungsersuchenVerfahren 4: NÖ ADGPflege in Not[D+365] Pflegerechtsnotstand trifft Rechtspflegenotstand (1)[D+307] FSW: Der Traum vom optimalen Sozialservice[D+300] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (8)[D+293] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (7)[D+290] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (6)[D+281] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (5)[D+280] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (4)[D+271] Grundrechts-Verweigerung der Länder ohne Genierer[D+270] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (3)[D+269] Solidarische Einigkeit für gemeinsame Ziele[D+266] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (2)[D+263] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (1)Notruf[D+260] Unser Aller Verantwortung zur Liebe in Wahrheit und Gerechtigkeit[D+257] Pflege: Umorientierung bisher versäumt! (Ärztewoche)[D+255] Lebensrisiko “Heim” – das organisierte Wegsehen[D+251] Verantwortung wahrgenommen[D+241] Lebensstilmedizin muss Reparaturmedizin überwinden[D+235] Langsames Durchsickern der VernunftTweets[D+223] Heuchlerisches Paktieren mit grund-rechtloser Verfassung[D+222] Grund-rechtlosigkeit herrscht im LandePalliativ-Studie: Sterbehilfe bei Betroffenen kein Thema[D+197] Verfassung der Menschenwürde in den Köpfen[D+183] EntHEIMlichung 3 – Darf NÖ Grundrechte missachten?[D+181] Recht auf Persönliche Assistenz jetzt umsetzen, Benachteiligung und Ausgrenzung stoppen!“Sterbebegleitung”, beim Wort genommen?[D+150] Kampf um die Menschenwürde (3sat-Doku)Fotos[D+140] Verantwortung einfordern, Gemeinsinn aktivierenKatja passt in kein Schema[D+133] KlagebeantwortungKlagebeantwortung[D+120] Verantwortung für Alle[D+111] Verantwortung negiertVerantwortung negiert[D+100] Verantwortung verweigert[D+95] Verantwortung versäumt[D+79] Verantwortung übernehmen[D+77] Verantwortung aufzeigen[D+70] Verantwortung erkennen[D+65] Verantwortung sehenVerantwortung[D+64] Pluralistische Ignoranz[D+60] Gesetze korrigieren[D+56] EntHEIMlichung 2[D+51] Menschenrechte – Rechtsweg ausgeschlossenGeschützt: NÖ Richtlinien Wohnen[D+50] EntHEIMlichung 1[D+44] Maulkorb-VersuchMaulkorb-Versuch[D+23] Grund- und Freiheitsrechte endlich anerkennen![D+15] ORF-ThemaORF-Thema[D+11] Menschenrechts-TestGeschützt: VolksanwaltschaftNÖ Betreuungs- VerordnungGeschützt: Hilfesuche[D+8] Diffuse FrontenGeschützt: ZieleGeschützt: Widersprüche[D+6] Grundrechtsbeugung endlich beenden![D+6] Verantwortung übernehmen![D+4] Nachhaltige Informationsfreiheit gefährdet[D+1] SN-Artikel: Vorwürfe gegen Pflegeheim[D-Day] Katja – mein LebenGeschützt: ErmittlungenGeschützt: Verfahren 5: SVA GWGeschützt: RechtswegeÜberlebenskampfKrise und NeubeginnGeschützt: StrafanzeigeKatja – mein LebenSuche FamilieGeschützt: PflegestandardsGeschützt: Verfahren 1: Wr JWGGeschützt: Verfahren 2: NÖ SHGEntwicklung daheim[D-1] Schadensfall Kind?Geschützt: RauswurfRett-Syndrom[D-15] Föderalismus ist Hemmschuh rechtsstaatlicher Weiterentwicklung[D-25] Hat die NÖ Landesregierung etwas zu verbergen?Pflegefinanzierung Teil 1: Paradigmenwechsel vom Ökonomismus zum MenschenwertPflegefinanzierung Teil 2: Programm für neue PflegesicherungPflegefinanzierung Teil 3: Gerechte Basis für gerECHTE “PflegeSICHERUNG”Pflegefinanzierung Teil 4: Ignoranz ist Hauptproblem, Gerechtigkeit ist nötig!Pflegesicherungsreform Teil 1: 15 Jahre Pflegegeld, eine “Erfolgsgeschichte”?Pflegesicherungsreform Teil 2: Missbrauch des Pflegegeldes? Den gibt es tatsächlich!Pflegesicherungsreform Teil 3: Schattenseiten des PflegesystemsPflegesicherungsreform Teil 4: Verantwortung übernehmen und Gerechtigkeit wagenLebensrecht stärken, Verbot auf aktive Sterbehilfe festigenSelbstvertretung als Ausdruck und Weg von InklusionInklusives Bildungssystem umsetzenMedien als Katalysator auf dem Weg zu einer Gesellschaftskultur der InklusionDer blinde FleckSelbstvertretung für ALLE behinderten Menschen!Provinzielles Nachhinken beim Schutz vor mittelbarer Benachteiligung Angehöriger behinderter MenschenAusbeutungssystem der billigen Abspeisung pflegender Angehöriger wird fortgesetztPersonenbetreuung – Erfolg des Selbstständigen-Modells in der Pflege? (OFFENER BRIEF)Anfrage zur NÖ Richtlinie “Wohnen für geistig- und mehrfach beeinträchtigte Menschen” (OFFENER BRIEF)Franz Böck verstorbenWohlfahrts- Heuchelei im real existierenden SozialstaatWarnung an Sonntagsreden schwingende ÖkonomistenDiskriminierungsschutz in Österreich unzureichendNÖ Pflegemodell hat “Leichen im Keller”15 Jahre Bauskandal “Pflege(geld)” und (k)ein Ende in Sicht?Rechtsansprüche werden ignoriert , Sozialhilfe nach BehördenwillkürPflegegeld eines gesamten Jahres wurde bisher von den Pflegebedürftigen abgezweigt!Politik setzt auf das falsche Pferd, Lippenbekenntnisse zur Pflege daheimKlartext: Wiener Pflegegeldergänzungsleistung für viele unzumutbar (Offener Brief von Pepo Meia)Behördliche Gnadenerweise sind passé!Katja – mein LebenSeitenlisteBemerkungenPostingsBürokratie erstickt Menschlichkeit – AnkündigungStandpunkteThemenImpressumInhaltZitateArtikellisteArchiv

01.06.08

Zitate

Ausgewählte Zitate Gehe zu Seite: 1 2 3

Die Fesseln der gequälten Menschheit sind aus Kanzleipapier.

— Franz Kafka

Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.

— Heraklit von Ephesos

Nichts auf der Welt kann eine Idee aufhalten, deren Zeit gekommen ist!

— Victor Hugo

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

— Kurt Marti

Wenn wir immer nur vorsichtig sind, sind wir dann noch Menschen?

— Alexander Solschenizyn

Wer die Gewalt als seine Methode proklamiert hat, muss die Lüge zu seinem Prinzip machen.

— Alexander Solschenizyn

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

— Mahatma Gandhi

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauchen wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.

— Carl Friedrich von Weizsäcker

Was man weiß, kann man korrigieren. Was verborgen bleibt, ist eine glimmende Zeitbombe.

— Carl Friedrich von Weizsäcker

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!

— Bertolt Brecht

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

— Bertolt Brecht

Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigte, äussere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, als das Bewußtsein, eine Aufgabe im Leben zu haben.

— Viktor Frankl

Gute Taten, die andere in ihrer Bosheit bloßstellen, werden von diesen in ehrlichster Überzeugung als Bosheit aufgefaßt.

— Leo Tolstoi

Lieben heißt einen anderen Menschen so sehen zu können, wie Gott ihn gemeint hat.

— Fjodor M. Dostojewski

Wir wollen uns weigern, das zu sagen, was wir nicht denken.

— Alexander Solschenizyn

Wider Zweifel und ärgerliche Gedanken ist das Lob Gottes ein bewährtes Mittel. Finsternis kann nicht anders als durch Licht überwunden werden.

— Johann Albrecht Bengel

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

— Mahatma Gandhi

Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken.

— Mahatma Gandhi

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.

— Mahatma Gandhi

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.

— Mahatma Gandhi

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

— Franz Kafka

An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn begehen, sondern auch diejenigen, die ihn nicht verhindern.

— Erich Kästner

Die Wahrheit siegt, aber sie kann nur siegen, wenn sie gesagt wird.

— Johann Hus (1369-1415)

Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können.

— Abraham Lincoln (1809-1865)

Wer über die Wahrheit schweigt, der lügt.

— Henry Ford

Nichts riskieren, das heißt, seine Seele aufs Spiel setzen.

— Søren Kierkegaard (1813-1855)

Kein Mensch kann auf deinem Buckel reiten, wenn du ihn nicht krumm machst.

— Martin Luther King (5.01.1929 – 04.04.1968)

Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben; nur Licht kann das. Hass kann Hass nicht vertreiben; nur Liebe kann das.

— Martin Luther King (5.01.1929 – 04.04.1968)

Wir wissen aus schmerzlicher Erfahrung, dass der Unterdrücker nie freiwillig Freiheit gewährt; sie muss von den Unterdrückten eingefordert werden.

— Martin Luther King (5.01.1929 – 04.04.1968)

Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.

— Robert Lynd

Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.

— Bertolt Brecht

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen.

— Antoine de Saint-Exupéry

In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

— George Orwell

Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird. Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.

— Johann Wolfgang von Goethe

Alle große politische Aktion besteht im Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist.

— Ferdinand Lassalle (1825-1864), dt. Politiker

Die Art der Beleuchtung einer Sache ändert nichts an ihrem Wesen.

— Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), poln. Schriftsteller

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.

— Ingeborg Bachmann (1926-1973), österreichische Lyrikerin

Man kann der Wahrheit den Mund verbinden, aber dann macht sie sich immer noch durch Stöhnen bemerkbar.

— Arnold Joseph Toynbee (1889-1975), engl. Historiker u. Kulturphilosoph

Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

— Bertolt Brecht (1898-1956), dt. Dramatiker u. Dichter

Wer die Wahrheit kennet und saget sie nicht, der bleibt ein ehrlos erbärmlicher Wicht.

— August Binzer (1793-1868)

Es gibt nichts Gutes außer: man tut es.

— Erich Kästner (1899-1974). dt. Schriftsteller

Ich glaube daran, dass in Wirklichkeit unbewaffnete Wahrheit und bedingungslose Liebe das letzte Wort haben werden. Das ist der Grund, warum Recht, auch wenn es vorläufig besiegt wurde, stärker ist als das triumphierende Böse.

— Martin Luther King (5.01.1929 – 04.04.1968)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

— Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Denn um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung.

— Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.

— Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste Gehe zu Seite: 1 2 3

01.06.08

Artikelliste

2008-06-01: Bürokratie erstickt Menschlichkeit – Ankündigung 2008-06-16: Katja – mein Leben 2008-06-29: Behördliche Gnadenerweise sind passé! 2008-07-02: Klartext: Wiener Pflegegeldergänzungsleistung für viele unzumutbar (Offener Brief von Pepo Meia) 2008-07-16: Politik setzt auf das falsche Pferd, Lippenbekenntnisse zur Pflege daheim 2008-07-16: Pflegegeld eines gesamten Jahres wurde bisher von den Pflegebedürftigen abgezweigt! 2008-07-17: Rechtsansprüche werden ignoriert , Sozialhilfe nach Behördenwillkür 2008-07-17: 15 Jahre Bauskandal “Pflege(geld)” und (k)ein Ende in Sicht?
2008-07-17: NÖ Pflegemodell hat “Leichen im Keller”
2008-07-17: Diskriminierungsschutz in Österreich unzureichend
2008-07-18: Warnung an Sonntagsreden schwingende Ökonomisten
2008-07-19: Wohlfahrts- Heuchelei im real existierenden Sozialstaat
2008-07-20: Franz Böck verstorben
2008-08-05: Anfrage zur NÖ Richtlinie “Wohnen für geistig- und mehrfach beeinträchtigte Menschen” (OFFENER BRIEF)
2008-08-06: Personenbetreuung – Erfolg des Selbstständigen-Modells in der Pflege? (OFFENER BRIEF)
2008-08-11: Ausbeutungssystem der billigen Abspeisung pflegender Angehöriger wird fortgesetzt
2008-08-14: Provinzielles Nachhinken beim Schutz vor mittelbarer Benachteiligung Angehöriger behinderter Menschen
2008-09-02: Selbstvertretung für ALLE behinderten Menschen!
2008-09-05: Der blinde Fleck
2008-09-08: Medien als Katalysator auf dem Weg zu einer Gesellschaftskultur der Inklusion
2008-09-09: Inklusives Bildungssystem umsetzen
2008-09-09: Selbstvertretung als Ausdruck und Weg von Inklusion
2008-09-10: Lebensrecht stärken, Verbot auf aktive Sterbehilfe festigen
2008-09-14: Pflegesicherungsreform Teil 4: Verantwortung übernehmen und Gerechtigkeit wagen
2008-09-14: Pflegesicherungsreform Teil 3: Schattenseiten des Pflegesystems
2008-09-14: Pflegesicherungsreform Teil 2: Missbrauch des Pflegegeldes? Den gibt es tatsächlich!
2008-09-14: Pflegesicherungsreform Teil 1: 15 Jahre Pflegegeld, eine “Erfolgsgeschichte”?
2008-09-24: Pflegefinanzierung Teil 4: Ignoranz ist Hauptproblem, Gerechtigkeit ist nötig!
2008-09-24: Pflegefinanzierung Teil 3: Gerechte Basis für gerECHTE “PflegeSICHERUNG”
2008-09-24: Pflegefinanzierung Teil 2: Programm für neue Pflegesicherung
2008-09-24: Pflegefinanzierung Teil 1: Paradigmenwechsel vom Ökonomismus zum Menschenwert
2008-09-25: [D-25] Hat die NÖ Landesregierung etwas zu verbergen?
2008-10-05: [D-15] Föderalismus ist Hemmschuh rechtsstaatlicher Weiterentwicklung
2008-10-07: Rett-Syndrom
2008-10-19: [D-1] Schadensfall Kind?
2008-10-20: [D-Day] Katja – mein Leben
2008-10-21: [D+1] SN-Artikel: Vorwürfe gegen Pflegeheim
2008-10-24: [D+4] Nachhaltige Informationsfreiheit gefährdet
2008-10-26: [D+6] Verantwortung übernehmen!
2008-10-26: [D+6] Grundrechtsbeugung endlich beenden!
2008-10-28: [D+8] Diffuse Fronten
2008-10-31: [D+11] Menschenrechts-Test
2008-11-04: [D+15] ORF-Thema
2008-11-12: [D+23] Grund- und Freiheitsrechte endlich anerkennen!
2008-12-03: [D+44] Maulkorb-Versuch
2008-12-09: [D+50] EntHEIMlichung 1
2008-12-10: [D+51] Menschenrechte – Rechtsweg ausgeschlossen
2008-12-15: [D+56] EntHEIMlichung 2
2008-12-19: [D+60] Gesetze korrigieren
2008-12-23: [D+64] Pluralistische Ignoranz
2008-12-24: [D+65] Verantwortung sehen
2008-12-29: [D+70] Verantwortung erkennen
2009-01-05: [D+77] Verantwortung aufzeigen
2009-01-07: [D+79] Verantwortung übernehmen
2009-01-23: [D+95] Verantwortung versäumt
2009-01-28: [D+100] Verantwortung verweigert
2009-02-08: [D+111] Verantwortung negiert
2009-02-17: [D+120] Verantwortung für Alle
2009-03-02: [D+133] Klagebeantwortung
2009-03-09: [D+140] Verantwortung einfordern, Gemeinsinn aktivieren
2009-03-19: [D+150] Kampf um die Menschenwürde (3sat-Doku)
2009-04-03: “Sterbebegleitung”, beim Wort genommen?
2009-04-19: [D+181] Recht auf Persönliche Assistenz jetzt umsetzen, Benachteiligung und Ausgrenzung stoppen!
2009-04-21: [D+183] EntHEIMlichung 3 – Darf NÖ Grundrechte missachten?
2009-05-05: [D+197] Verfassung der Menschenwürde in den Köpfen
2009-05-11: Palliativ-Studie: Sterbehilfe bei Betroffenen kein Thema
2009-05-30: [D+222] Grund-rechtlosigkeit herrscht im Lande
2009-05-31: [D+223] Heuchlerisches Paktieren mit grund-rechtloser Verfassung
2009-06-12: [D+235] Langsames Durchsickern der Vernunft
2009-06-18: [D+241] Lebensstilmedizin muss Reparaturmedizin überwinden
2009-06-28: [D+251] Verantwortung wahrgenommen
2009-07-02: [D+255] Lebensrisiko “Heim” – das organisierte Wegsehen
2009-07-04: [D+257] Pflege: Umorientierung bisher versäumt! (Ärztewoche)
2009-07-07: [D+260] Unser Aller Verantwortung zur Liebe in Wahrheit und Gerechtigkeit
2009-07-10: [D+263] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (1)
2009-07-13: [D+266] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (2)
2009-07-16: [D+269] Solidarische Einigkeit für gemeinsame Ziele
2009-07-17: [D+270] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (3)
2009-07-18: [D+271] Grundrechts-Verweigerung der Länder ohne Genierer
2009-07-27: [D+280] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (4)
2009-07-28: [D+281] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (5)
2009-08-06: [D+290] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (6)
2009-08-09: [D+293] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (7)
2009-08-16: [D+300] Pflegenotstand 2.0 – das reglementierte Chaos (8)
2009-08-23: [D+307] FSW: Der Traum vom optimalen Sozialservice
2009-10-20: [D+365] Pflegerechtsnotstand trifft Rechtspflegenotstand (1)
2012-03-26: Geld oder Leben – der verwerflichste Coup!
2012-04-04: [D+1262] Pflege in Not
2012-07-01: [D+1350] Verantwortlichkeit für das organisierte Systemgebrechen
2012-11-28: [D+1500] Hauptbarrieren gegen Inklusions- und Teilhaberechte behinderter und pflegebedürftiger Menschen

Neueste und meistgelesene Beiträge sind auch auf der rechten Seitenspalte gelistet

Die Seiten und Berichte über Katjas Leben sind in obiger Liste nicht aufgeführt. Dazu gelangen Sie über das Auswahlmenü ganz oben bzw. in der linken Seitenspalte. Eine Übersicht ist auch unter der Seitenliste zu finden.


DutchEnglishFinnishFrenchGermanGreekHebrewHungarianItalianRussianSpanishSwedishTurkish

Automatische Übersetzung ist weit davon entfernt, perfekt zu sein, hilft aber, den Inhalt ansatzweise zu verstehen. Original: Deutsch


Loading